In 5 Schritten zu mehr “handyfreier” Zeit

Übungen

In 5 Schritten zu mehr “handyfreier” Zeit

Es summt und surrt, es klingelt und bimmelt. Immer griffbereit für den schnellen „Blick“ in die Welt. Immer präsent und ständig erreichbar. Ohne es fühlen wir uns leer, geradezu „nackt“. Man stellt sich schon lange nicht mehr die Frage was hätte man in dieser und jener Situation eigentlich ohne gemacht. Es ist angekommen, etabliert, nicht mehr wegzudenken und es beherrscht uns. Die Herrschaft der Maschinen über den Menschen ist vollzogen. Die Handschrift stirbt aus genauso wie die Fähigkeit Karten zu lesen  und sich zu orientieren. Die fehlende Orientierung geht allerdings über die geografische hinaus.  Durch den ständigen Medienkonsum verschwimmt die Grenze zwischen fiktiv und real. Stories und Snaps suggerieren uns eine Welt, in der es den anderen immer gut geht. Wir fangen an zu hinterfragen und zu vergleichen und das führt bekanntlich geradewegs ins Unglück.

 

„Wir werden uns nicht davon trennen.

Wir sollten uns nicht davon trennen.

Es ist eher wie bei der Ernährung, so als machten

wir eine digitale Diät. Die Frage, die wir uns stellen

Sollten, ist: ´Welche Auswahl ist gesund?´“

 

Dieses Zitat von Sherry Turkle geht unserer Meinung nach in die völlig richtige Richtung. Smartphone, Social Media, E-Mails und Medien im Allgemeinen gehören zu unserem heutigen Alltag einfach dazu und sind auch nichts Schlechtes per se. Doch genau wie bei Zucker, Alkohol und anderen ungesunden Lebensmitteln macht die Dosis das Gift und sie sollten stets bewusst konsumiert werden.

Was kann uns nun helfen wieder in die Spur zu kommen? Die 5 Schlüssel für handyfreie Zeiten, die du wirklich genießen kannst.

Häufig ist es der unbewusste Blick aus der Gewohnheit heraus, der uns ständig unterbricht und unsere Aufmerksamkeit auf das Smartphone lenkt. Es kann also helfen, dass wir uns handyfreie Zeiten in unseren Kalender eintragen und in diesen bewusst abschalten.

 

Schritt 1

Lade dir unseren Smartphone-Kalender herunter und drucke ihn aus.

Hier klicken, um den Download zu starten!

 

Schritt 2

Markiere dir die Zeitfenster, in denen du aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht auf dein Smartphone verzichten kannst. Hierbei ist es sehr wichtig, dass du die einzelnen Zeiten sehr kritisch hinterfragst.

Ist es wirklich notwendig für Kollegen oder Kunden bis spät abends erreichbar zu sein? Welches Anliegen ist so wichtig, dass es nicht auch am nächsten Tag beantwortet werden kann? Das Gleiche gilt auch für Freunde und Familie. Bestimme selbst, in welchen Zeiten du erreichbar sein möchtest und wann du auf Fragen und Anliegen reagierst. Natürlich kannst du deinen Kollegen, Kunden etc. diese Zeiten auch mitteilen. Es fühlt sich vielleicht etwas ungewohnt an, doch der Arzt legt auch feste Sprechstunden fest, um seinen Alltag optimal zu planen. Es ist deine Zeit. Versuche sie so wenig wie möglich von anderen bestimmen zu lassen.

 

Schritt 3

Lege „Kontaktzeiten“ fest. Hiermit sind Zeitfenster gemeint, in denen du deine E-Mais, WhatsApp-Nachrichten und Sozialen Netzwerke checkst und beantwortest. Unsere Empfehlung ist maximal 2 mal am Tag und erfahrungsgemäß reichen 15 Minuten aus. Vermeide das scrollen in deinem Facebook-Newsfeed und versuche dich in dieser Zeit wirklich ausschließlich auf das Bearbeiten von Anfragen zu konzentrieren.

 

Schritt 4

dentifiziere „handyfreie Zeiten“. Alle leeren Felder in deinem Smartphone-Kalender sind nun Zeiten, in denen du dein Handy entspannt zur Seite legen kannst. Ein keiner zusätzlicher Tipp: Lege einen festen Platz in deiner Wohnung fest, an dem du dein Handy in dieser Zeit platzierst. Idealerweise sollte dieser außerhalb der direkten Reichweite liegen, z. B. im Hausflur.

 

Schritt 5

Genieße die gewonnen Zeit. Unternimm´ etwas für dich und/oder mit deiner Familie. Dein Handy kannst du getrost zu Hause lassen.

Keine Kommentare

Dein Kommentar

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück

X