Der moderne Ayurveda- unkompliziert einfach!

Der moderne Ayurveda- unkompliziert einfach!

Die Wissenschaft des Lebens hat ihre Wurzeln und Tradition in Indien und ist schon ganz schön alt. Wir möchten dir mit diesem Artikel Ayurveda einfach und unkompliziert erklären und für deinen Alltag umsetzbar machen… Ja, in der ayurvedischen Therapie gibt es viele tolle Massagen. Ja, wenn du willst, kannst du den Ayurveda auch sehr spirituell leben.
⁣ABER du kannst den Ayurveda auch ganz einfach in deinen Alltag integrieren und auf sehr moderne Weise leben. Und dafür benötigst du weder viel Geld, noch indische Super-Gewürze und schon gar keine Diät!! Sich ayurvedisch ernähren bedeutet intuitiv seinen Körper zu nähren, ihm Liebe zu schenken und achtsam mit Umwelt & Lebensmitteln umzugehen.

“Intuitiv den Körper zu nähren”

Wenn neue Gesundheits-Trends bekannt werden, so tun diese einem Teil von uns gut, andere merken keinerlei Unterschied oder es geht ihnen danach schlechter. Ist dir schon mal aufgefallen, dass es Menschen gibt, denen tierische Eiweiße gut bekommen, anderen dagegen aber nicht? Dann gibt es Menschen, die brauchen fünf Mahlzeiten am Tag, weil sie einen riesigen Hunger verspüren, andere benötigen nur zwei, oder drei. Was sagt uns das?! Ganz einfach: Wir sind alle unterschiedlich. Beginnend bei der Körperform, gefolgt vom Temperament, Persönlichkeit, Haarfarbe und -beschaffenheit, Lebensgewohnheiten und noch vielem mehr.

Der Ayurveda fasst unsere 5 Elemente: Äther (Raum), Luft (Bewegung), Wasser (Verbindung und Fluss), Feuer (Transformation) und Erde (Struktur) zu drei Bioenergien (Grundtypen/Doshas) zusammen. Jedes dieser Elemente schenkt uns unterschiedliche Eigenschaften, die uns einzigartig machen und die wir zum Leben brauchen.
​”Uff… das klingt aber esoterisch?!“ Im ersten Moment schon, befasst man sich etwas näher damit, klingt es logisch!
Bist du mehr so ein „Fähnchen im Wind“, dass gerne von A nach B flitzt, 1000 Dinge gleichzeitig tut und ständig vergisst was es gerade eigentlich wollte? Oder bist du eher der feurige und durchorganisierte Typ, der niemals ohne Plan in der Tasche loslegt und den Laden am Laufen hält? Oder liebst du die Gemüüüüütlichkeit, nichts muss übereilt geschehen und dein Lebenscredo lauet: in der Ruhe liegt die Kraft?

Und? Hast du dich in einem, zwei oder sogar in allen drei Typen (DOSHAS) wieder erkennen können?
Genau! Jeder von uns hat nämlich alle drei Doshas in sich vereint. Meistens gibt es zwei Doshas die etwas mehr rausstechen 😉 das Konstrukt, wenn alle 3 Doshas gleichmäßig verteilt sind, nennt man TRIDOSHA.

Wenn wir geboren werden, kommt jeder von uns mit seiner ganz eigenen Grundkonstitution zur Welt. Sprich, die Spermien unseres Vaters treffen auf die Eizelle unserer Mutter usw… Aus der Sicht der Schulmedizin entspricht diese Grundkonstitution unseren Genen, die uns für immer erhalten bleiben und nichts und niemand kann dies ändern. Aus ayurvedischer Sicht kommen wir perfekt und vollkommen zur Welt. Unsere Grundkonstitution ist im absoluten und natürlichen Gleichgewicht. Diesen optimalen Zustand nennt man im Ayurveda P R A K R U T I und das bedeutet soviel wie “die richtige Natur“.

Wenn wir uns in dieser Balance befinden, so sind wir auf allen Ebenen gesund. Normalgewichtig, vital, gutes Hautbild, tolle Ausstrahlung, agil, gutes Verdauungsfeuer, usw. Wir sprechen dann von einer perfekten Gesundheit. Doch dieser optimale Zustand wird durch viele Erfahrungen und Prägungen, die uns im Laufe unseres Lebens begegnen beeinflusst, so dass wir möglicherweise aus dem Gleichgewicht geraten. Dies kann sich auf verschiedenste Art und Weise bemerkbar machen.

Ja, Ayurveda ist komplex!
Nein, Ayurveda ist nicht kompliziert!

Mit diesen 10 GOLDENEN AYURVEDA-REGELN

Kannst du ganz einfach und unkompliziert deine Ernährung nach dem Ayurveda optimiern:

🌱Drei mal täglich essen:
3 Mahlzeiten in regelmäßigen Abständen ohne Snacken zwischendurch.

🌱Mit Ruhe und Gemütlichkeit:
Lass dir Zeit beim Essen, kaue sorgfältig und genieße es in vollen Zügen.

🌱Traue deinem Bauchgefühl:
Esse nur, wenn du hungrig bist. Höre auf, wenn du satt bist.

🌱Timing ist alles:
• Morgens warm und leicht, da die Verdauung noch schwach ist, wie Porridge mit Obst.
• Mittags die größte Mahlzeit mit Proteinen, da die Verdauung hier am stärksten ist.
• Abends wieder warm und leicht, wie Suppen, Eintöpfe und gedünstetes Gemüse.

🌱Pausen gönnen:
Mindestens 4-5 Stunden Pausen zwischen den Mahlzeiten machen. Erst wieder essen, wenn vollständig verdaut ist. Nachts mindestens 12 Stunden Pause.

🌱Alles fresh?
Koche nur mit frischen und natürlichen Zutaten. Verarbeitete Produkte sind gar nix für unsere Gesundheit.

🌱Warm, warm, warm:
Esse warm und vermeide gleichzeitig kalte Getränke. Die Kombi ist doof für deine Verdauung.

🌱Nicht ohne mein Wasser:
Trinke viel lauwarmes Wasser und Tee (ca. 2 Liter).

🌱Spice it up:
Gewürze wirken wahre Wunder. z.B. für deine Verdauung: Zimt, Nelken, Kreuzkümmel, Koriander, Kurkuma, Fenchel,…

🌱Attention, please…
Achtung mit Kaffee, Alkohol, Zucker und Weizenmehl.
Genauso mit tierischem Eiweiß (Fleisch, Milch, Kaffee, Eier).

 

Du möchtest mehr über den Ayurveda erfahren oder/und damit zu deiner Wohlfühlfigur finden? Dann ist der 6 Wochen online Kurs “leichter Start” der perfekte Einstieg für dich! >>Mehr dazu (klick)>>

 

Wir hoffen dieser Beitrag war hilfreich und wertvoll für dich!? Dann schreib uns gerne ein Kommentar!

Deine Marie von ayureadyforlife               und                Jenny von Preventlia

    Preventlia - Für Deine Gesundzufriedenheit

Keine Kommentare

Dein Kommentar

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!