Gesundzufriedenheit- Das wofür es sich zu leben lohnt!

Gesundzufriedenheit- Das wofür es sich zu leben lohnt!

Was Gesundzufriedenheit bedeutet und mit welchen 5 simplen Maßnahmen du wesentlich mehr Gesundheit und Ruhe in euren Familienalltag bringst, dass erfährst du in diesem Blogartikel.

Gesundzufriedenheit ist ein neues Wort, welches den derzeitigen Trend des Gesundheitsbewusstseins beschreibt und enorm wichtig für Eltern und insbesondere deren Kinder ist. Denn Gesundzufriedenheit ist der Zustand der deinen persönlichen Ausgleich im Leben beschreibt. Von körperlicher und mentaler Gesundheit, Wohlbefinden und Lebensfreude. Eben genau das, wofür es sich zu leben lohnt!

Denn genau wie dir, ist es uns auch wichtig, dass unser Kind gesund und stark groß wird. Zu einem selbstbewussten und lebensfrohen Erwachsenen wird, der sein Leben selbstbestimmt genießen kann. Deshalb (versuchen!) wir jeden Tag selbstbewusst und lebensfroh zu starten um dies an unsere Kinder weiterzugeben.

„So wie du die ersten 30 Minuten in den Tag startest, so wird er auch!“ Volksmund

Um gesundzufrieden zu sein oder zu werden befassen wir uns auch in unseren Coachings und Workshops mit den Säulen der ganzheitlichen Gesundheit. 1) Ernährung; 2) Bewegung; 3) Mentale Gesundheit (Dazu gehört sowohl Stressbewältigung und Entspannung, als auch die innere Einstellung).

Im hektischen Familienalltag ist es dennoch nicht leicht immer bewusst und ausgeglichen zu sein. Es wird einiges von Eltern gefordert, umso wichtiger ist es dann sich auf seine wesentlichen Dinge zurück zu besinnen. Dafür haben wir uns folgende Dinge beantwortet, die wir jedem Elternteil sehr ans Herz legen. Damit du selbstbewusst und lebensfroh jeden neuen Tag genießt:

 

1) Was ist dir wichtig, was ist euch als Eltern für euer Kind wichtig?  

Das kann z.B. für dich bedeuten, dass dir der Ausgleich zum Mamasein wichtig ist. Also du regelmäßig Auszeiten für dich brauchst, in denen du Sport machst, dich mit Freunden triffst oder deinem Hobby nachgehst. Oder du großen Wert auf eine gesunde Ernährung legst. Für euch als Eltern kann dies bedeuten, dass ihr gemeinsam eure Werte festlegt. Was wollt ihr eurem Kind unbedingt mitgeben? Z.B. Selbstbewusstsein, ihr wollt ein großes Vertrauen bilden, ein Gesundheitsbewusstsein schaffen, einen liebevollen und geborgenen Umgang pflegen.

 

2) Stärken und Schwächen kennen.

Welche der 3 Säulen ist bisher eure stärkste Säule? Gesunde Ernährung, Stressbewältigung/ mentale Gesundheit oder Bewegung/Sport? An welcher Säule möchtet ihr gerne etwas verändern?

 

3) Kleine neue Schritte zur Gewohnheit werden lassen.

Du möchtest z.B. in Zukunft mehr stilles Wasser trinken, da du dich oft schlapp und energielos fühlst? Wasser ist nämlich die Grundlage für eine gesunde Ernährung, es entgiftet deinen Körper und „belebt“ deine Zellen und den Stoffwechsel. Dann nimm dir für die nächsten 90 Tage nur dieses eine Ziel vor! Täglich stilles Wasser trinken- fertig. Denn erst nach 90 Tagen wird eine Maßnahme automatisch und somit zu einer Gewohnheit. Danach folgt erst der nächste Schritt=)

4) Liebe und Gelassenheit bringen einen oft weiter.  

Und diese beiden wertvollen Werte bringt ihr mit regelmäßigen Pausen und Ritualen in euren Familienalltag. Gönnt euch gemeinsam zwischendurch bewusst Pausen zum Verschnaufen. Selbst Kleinkinder sind manchmal schon ziemlich gestresst, wenn es von Termin zu Termin geht. Gemeinsam Ruhepausen genießen mit kuscheln, lesen, Entspannungsübungen (in unserem Podcast gibt es Anregungen für Entspannungsübungen) einfach Zeit für euch haben.

Rituale sind gemeinsame Situationen die einem Geborgenheit und Sicherheit schenken (Kindern und Eltern!). Das können regelmäßige Mahlzeiten mit Erzählzeit sein, die Kaffeepause mit einem kleinen Brettspiel oder das „Zubett-geh-Ritual“ mit Zähneputzen, Schlafanzug anziehen und Geschichte im Bett lesen sein. Welche Pausen und Rituale gönnt ihr euch?

„Du lächelst- und die Welt verändert sich.“ Buddha

 

5) Du bist der Superheld für dein Kind.

Für unsere Kinder sind wir Eltern die absoluten Alltagshelden. In ihren Augen wissen und können wir (fast) alles (leider nicht fliegen und hexen, dass wird dennoch gerne von meiner Tochter gefordert=) ).  So wie wir Dinge anpacken und umsetzten gehen auch unsere Kinder alles an. Grundsätzlich ist das gut, dennoch gibt es manches, bei dem wir uns wünschen, nicht den Spiegel gezeigt zu bekommen.

Mir persönlich ist eine zuckerarme Ernährung für mich und meine Familie sehr wichtig. Es gibt aber auch bei mir Momente, in denen ich gerne 5 statt 1 Plätzchen esse. Sitzt meine Tochter neben mir bleibt das nicht unkommentiert. Sie schreit nach Gleichberechtigung- verständlicherweise! Nun bin ich an dem Punkt angelangt, der mich folgendes in der Vergangenheit gelehrt hat: Erst nachdenken, dann handeln. Und zwar als Vorbild handeln. Dieses Handeln gilt für alle Situationen, egal ob es die Ernährung, Aufräumen, Handyverhalten oder Konflikte sind, wir sind das Vorbild für unsere Kinder. Wenn wir nicht möchten, dass das Kind eine bestimmte Sache nicht macht, dann dürfen wir das erst recht nicht!

Sei der Superheld, den du dir für dein Kind wünschst!

Wir helfen euch gerne dabei, euren Familienalltag gesundzufrieden, aber nach eurem Gusto zu gestalten. Hier hast du die Möglichkeit dir ein erstes gratis Coaching zu buchen. Jenny bespricht darin gemeinsam mit dir 2 konkrete Probleme/ Hürden in eurem Alltag und legt gemeinsam mit dir gesundzufriedene Schritte fest.

Keine Kommentare

Dein Kommentar

Cookie-Einstellung

Diese Website speichert keine Cookies, ohne Ihre Erlaubnis! Cookies helfen uns, Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Entscheiden Sie selbst. Infos

Ihre Auswahl wird 30 Tage gespeichert

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Infos

Infos

Unsere Website nutzt Cookies um Besucherzahlen und Interessen unserer Besucher zu analysieren. Dies passiert völlig anonym. Unsere Website speichert keine Cookies auf Ihrem Gerät! Erst, wenn Sie es erlauben. Entscheiden Sie selbst.

  • Alle Cookies zulassen:
    Erlauben Sie Cookies - z.B. von Google Analytics
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies (z.B. bei Online-Shops)

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz

Zurück

X